Haushaltsmittel

Waschmittel aus Kastanien

Oktober 15, 2017

Auf meiner Suche nach Alternativen zu herkömmlichen Flüssigwaschmitteln bin ich nun schon seit langem dabei mein Waschmittel aus Waschsoda und Kernseife selbst herzustellen. Um etwas Abwechslung in die Verwendung von Waschsubstanzen zu bringen bin ich über den Beitrag auf smarticular gestoßen. In diesem wird beschrieben, dass sich sogar Kastanien als Waschmittel eignen! Kostenfaktor: geschenkt! Ein Spaziergang im Herbst in der Nähe von Kastanienbäumen tut also nicht nur dem Gemüt gut sondern liefert auch noch das ökologischste Waschmittel schlecht hin.

Zutaten für einen Waschgang

  • 8 Kastanien
  • 300ml Wasser
  • Schraubglas

Durchführung

Die Kastanien mit einem scharfen Messer vierteln und gemeinsam mit 300ml Wasser ca. 6 Stunden stehen lassen. Gelegentlich schütteln.

Anschließend durch ein feinmaschiges Sieb abseihen.

Die gesamte Menge kann nun für einen Waschgang verwendet werden. Waschmittel aus Kastanien ist nicht haltbar und sollte spätestens nach einem Tag verbraucht werden.

Tipp

Auch Kastanien sind nicht lange haltbar, werden schnell hart oder beginnen zu schimmeln. Wer auf das Waschen mit Kastanienseife dennoch nicht verzichten will stellt sich ein getrocknetes grobes Pulver her.

Hierzu viertelt ihr die Kastanien wieder und zerkleinert sie anschließend in einem leistungsstarken Mixer. Auf einem Backblech ausgebreitet trocknet ihr sie bis zu 3 Stunden bei 40 Grad. Die getrockneten Kastanienschnetzel sind lange haltbar und je nach Bedarf stellt ihr euch die benötigte Menge Waschmittel her.  Die Anleitung hierfür habe ich ebenfalls auf der Seite von Smarticluar gefunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.