Allheilmittel

Knoblauch/Zitronen Elixier

Zitronen/Knoblauch Elixier

Auf der Suche nach Naturheilmitteln, die das Immunsystem stärken, bin ich auf dieses tolle Rezept von wildfind gestoßen. Die Zubereitung ist einfach erklärt und ich bin auch von den Mengenangaben überzeugt. Durch die Verwendung von Knoblauch in Verbindung mit Zitronen wird der Knoblauch Geruch stark abgeschwächt und das Elixier kann morgens verwendet werden. Empfohlen wird dieses Getränk als jährliche Kur.

Während meines Aufenthaltes in der Rehabilitationsklinik Hochegg habe ich eine interessante, aber leider herzkranke Frau getroffen, die dieses Elixier in ihren täglichen Therapieplan integriert hat. Überhaupt möchte ich an dieser Stelle erwähnen, dass mir diese Person sehr ans Herz gewachsen ist und wir uns auch nach der Reha weiterhin treffen. Sie ist eine wahnsinnig inspirierende Person, von der ich viel gelernt habe (z.B. Waschmittel selber machen). 

Wie viele vielleicht schon wissen sind in der Knoblauchknolle Substanzen enthalten, die nicht nur das Immunsystem positiv beeinflussen sondern auch gut für das Herz- Kreislaufsystem sind. Der Hauptwirkstoff Allicin, welcher auch für den Knoblauch typischen Geruch verantwortlich ist, wirkt als natürliches Antibiotikum.

Kurkuma hat entzündungshemmende Eigenschaften (z.B. Gelenke) und beugt Schädigungen an den Gefäßwänden, Ablagerungen in den Arterien und Herzkrankheiten vor. Ebenfalls gibt es Studien die darauf hinweisen, dass Kurkuma auch bei Atemwegserkrankungen (COPD, Asthma, Infektionsanfälligkeit) eine Schutzfunktion aufweist. Weiters soll es auch bei Darmerkrankungen Anwendung finden.

Dieses Elixier ist etwas aufwendig, daher nehmt euch genügend Zeit und Geduld für den Ansatz.

  • Standmixer
  • einen Weidling
  • ein feinmaschiges Sieb
  • Kochtopf
  • Thermometer
  • Glasflaschen zur Aufbewahrung

DURCHFÜHRUNG

Knoblauch nur von der äußersten Hülle befreien und 30 ungeschälte Zehen abzählen. Zitronen waschen und in kleine Stücke schneiden.

Samt der Schale und den Kernen gemeinsam mit den Knoblauchzehen (inkl. Ingwer wenn gewünscht) in500ml Wasser fein mixen. In einen Kochtopf überführen und mind. 4 Stunden oder über Nacht ziehen lassen. (nicht erhitzen).

Nun wird die Masse durch ein feinmaschiges Sieb mit Hilfe eines Löffels durch leichtes Andrücken in den Weidling abgeseiht und beiseite gestellt. Die in dem Sieb verbliebene Masse zurück in den Kochtopf überführen.

500ml Wasser zugeben und unter ständigen rühren langsam auf 45°C erwärmen. Am besten schaltet ihr die Herdplatte auf eine geringe Stufe und kontrolliert die Temperatur mit einem Thermometer. Herdplatte abschalten und zugedeckt ca. 1 h ruhen lassen. Zu hohe Temperaturen zerstören viele wichtige Vitamine und andere Substanzen. Die Erwärmung ist nötig um alle noch verbliebenen Wirkstoffe aus der abgeseihten Masse herauszuholen!

Die Masse wird nun durch ein Sieb zu der ersten abgeseihten Flüssigkeit gedrückt.

Ein kleiner Teil der abgeseihten Flüssigkeit wird mit Honig versetzt und kurz erwärmt. Auch hier wieder auf die Temperatur achten! Bei erhöhten Temperaturen zersetzen sich die im Honig enthaltenen Wirkstoffe.

Anschließend wieder zu der Gesamtmasse zufügen. Kurkuma und gemahlenen Pfeffer zugeben, gut durchmischen und in Glasflaschen abfüllen. Das Knoblauch/Zitronen Elixier ist im Kühlschrank mehrere Wochen haltbar.

DOSIERUNG

Da ich unter ständig wiederkehrenden Atemwegsinfekten und einem ausgeprägten Sicca Syndrom leide (massive Austrocknung der Schleimhäute Nase, Rachen und Bronchien) nehme ich täglich 20cl (ein Schnapsglas) für 3 Monate, anschließend 1 Monat pausieren und beginne von vorne. Mein Körper ist mittlerweile wegen mehreren Operationen in den letzten paar Jahren geschwächt (über meine Knieoperation habe ich einen Beitrag geschrieben) und mit diesem Elixier versuche ich ihn bei der Bewältigung alltäglicher Situationen zu helfen.

Wer das Knoblauch/Zitronen Elixier als Kur anwenden möchte nimmt 2 Wochen lang morgens und abends 20cl zu sich – macht 1 Woche Pause und verbraucht anschließend den Rest. Am besten eignet sich die Kur bevor die kalte Jahreszeit beginnt.

Möchte man es lieber nicht pur genießen, dann lässt sich die Menge auch mit Fruchtsäften mischen. Ich verwende es z.B. in einem Glas Wasser gemeinsam mit Vabo-N, einem Superfood-Getränk.

Rezept drucken
Knoblauch/Zitronen Elixier
Zitronen/Knoblauch Elixier
Vorbereitung 1 Stunde
Wartezeit 24 Stunden
Portionen
Personen
Zutaten
Vorbereitung 1 Stunde
Wartezeit 24 Stunden
Portionen
Personen
Zutaten
Zitronen/Knoblauch Elixier
Anleitungen
  1. Knoblauch nur von der äußersten Hülle befreien und 30 ungeschälte Zehen abzählen. Zitronen waschen und in kleine Stücke schneiden.
  2. Samt der Schale und den Kernen gemeinsam mit den Knoblauchzehen (inkl. Ingwer wenn gewünscht) in500ml Wasser fein mixen. In einen Kochtopf überführen und mind. 4 Stunden oder über Nacht ziehen lassen. (nicht erhitzen).
  3. Nun wird die Masse durch ein feinmaschiges Sieb mit Hilfe eines Löffels durch leichtes Andrücken in den Weidling abgeseiht und beiseite gestellt. Die in dem Sieb verbliebene Masse zurück in den Kochtopf überführen.
  4. 500ml Wasser zugeben und unter ständigen rühren langsam auf 45°C erwärmen. Am besten schaltet ihr die Herdplatte auf eine geringe Stufe und kontrolliert die Temperatur mit einem Thermometer. Herdplatte abschalten und zugedeckt ca. 1 h ruhen lassen. Zu hohe Temperaturen zerstören viele wichtige Vitamine und andere Substanzen. Die Erwärmung ist nötig um alle noch verbliebenen Wirkstoffe aus der abgeseihten Masse herauszuholen!
  5. Die Masse wird nun durch ein Sieb zu der ersten abgeseihten Flüssigkeit gedrückt.
  6. Ein kleiner Teil der abgeseihten Flüssigkeit wird mit Honig versetzt und kurz erwärmt. Auch hier wieder auf die Temperatur achten! Bei erhöhten Temperaturen zersetzen sich die im Honig enthaltenen Wirkstoffe.
  7. Anschließend wieder zu der Gesamtmasse zufügen. Kurkuma und gemahlenen Pfeffer zugeben, gut durchmischen und in Glasflaschen abfüllen.
Dosierung
  1. 2 Wochen lang morgens und abends 20cl - 1 Woche Pause und den Rest verbrauchen.
  2. Immunschwache Personen und jene mit Herz- Kreislaufproblemen empfehle ich das Elixier über über einen längeren Zeitraum einzunehmen. 20cl (ein Schnapsglas) für 1-3 Monate, anschließend 1 Monat pausieren und von vorne beginnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.