Rezepte | Suppen

Kartoffel-Bärlauch Suppe

Kartoffelbärlauchsuppe

Es ist März und der Bärlauch wächst wie Unkraut in der Au. Frische Luft tut gut und Bärlauch sammeln macht Freude. Mit Bärlauch kann man unter anderem eine gute Suppe zubereiten.

Spaziergang durch die Tullner Au

ZUTATEN FÜR CA. 3-4 PERSONEN

  • 3 große Kartoffeln
  • 150g frische Bärlauchblätter
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL selbst gemachtes Suppengewürz oder Suppengewürz ohne Glutamat und Hefe
  • Meersalz und Pfeffer
  • geschmacksneutrales Öl (Sonnenblume oder Raps)
  • 2L Wasser
  • geröstete Brotwürfel als Einlage
  • Pürierstab

DURCHFÜHRUNG

Kartoffeln und Zwiebeln schälen. In kleine Würfeln schneiden und mit einem geschmacksneutralen Öl kurz anbraten.

Währenddessen Bärlauch in Streifen schneiden. Anschließend das angebratene Gemüse mit Wasser aufgießen. 2 EL Suppengewürz und den Bärlauch zugeben. Kurz aufkochen lassen. Hitze reduzieren und zugedeckt 15min ziehen lassen.

Anschließend mit einem Pürierstab pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Als schmackhafte Beilage werden Brotwürfel in Öl und Salz angebraten.

Die meisten Zutaten, die ich verwende sind biologischer Herkunft. Am liebsten gehe ich zum Hofer und DM einkaufen. Mittlerweile aber auch gerne bei Bioschanze. Für den frischen Bärlauch machte ich einen Ausflug in die Tullner Au.

Rezept drucken
Kartoffel-Bärlauch Suppe
Kartoffelbärlauchsuppe
Portionen
Personen
Zutaten
Portionen
Personen
Zutaten
Kartoffelbärlauchsuppe
Anleitungen
  1. Kartoffeln und Zwiebeln schälen. In kleine Würfeln schneiden und mit einem geschmacksneutralen Öl kurz anbraten.
  2. Währenddessen Bärlauch in Streifen schneiden. Anschließend das angebratene Gemüse mit Wasser aufgießen. 2 EL Suppengewürz und den Bärlauch zugeben. Kurz aufkochen lassen. Hitze reduzieren und zugedeckt 15min ziehen lassen.
  3. Anschließend mit einem Pürierstab pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.