Rezepte | Süßes

Haselnusscreme selber machen

Nutella liebt wohl jeder von uns! Doch was, wenn wir diese Köstlichkeit ohne Palmöl und noch dazu vegan genießen möchten? 

Zutaten für ein Glas Haselnusscreme

  • 85g Haselnüsse
  • 50g geröstete Haselnüsse (könnt ihr auch selber rösten)
  • 50g Kokosblütenzucker oder Vollrohrzucker
  • 3 gehäufte EL Kakaopulver (ungesüßt, entölt)
  • 80g geschmacksneutrales Öl (z.B. kaltgepresstes Sonnenblumenöl)
  • Eine Prise Bourbonvanillepulver oder das Mark einer Vanilleschote
  • Eine Prise Salz
  • 120 -150ml Wasser

 

Zubereitung

85g Haselnüsse 12 Stunden in Wasser einweichen und anschließend abseihen.

50g Haselnüsse im Backofen bei 200°C (Ober- und Unterhitze) für ca. 10min rösten. Wenn die Schale leicht abzubröseln ist, sind die Haselnüsse fertig.

Währenddessen das Wasser und den Kokosblütenzucker zusammen in einem Kochtopf erwärmen.

Haselnüsse in einem Mixer fein mahlen und das Öl zufügen. Mein Mixer packt es leider nicht die Nüsse so fein zu mahlen wie ich es gerne hätte – daher bin ich auf auf den Pürierstab umgestiegen und habe das erwärmte Zuckerwasser zugegeben. Wenn ihr einen leistungsstarken Mixer besitzt ist das Mahlen von Nüssen kein Problem.

Die Masse in den Kochtopf überführen und erwärmen. Nach und nach das Kakaopulver unterrühren.

Die Haselnusscreme in ein Schraubglas füllen und abkühlen lassen. Nach dem  Abkühlen sollte sie sich fein verstreichen lassen.

Haltbarkeit

Die Haselnusscreme ist im Kühlschrank mehrere Wochen haltbar. Vor Gebrauch kontrollieren ob die Creme noch gut ist. Wenn sie ranzig riecht oder komisch schmeckt entsorgen.

Verwendung findet die selbstgemachte Haselnusscreme nicht nur als Aufstrich auf Broten und Gebäck. Auch als Füllung für Buchweizenpalatschinken schmeckt sie super lecker!

Rezept drucken
Haselnusscreme selber machen
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Glas
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Glas
Anleitungen
  1. 85g Haselnüsse 12 Stunden in Wasser einweichen und anschließend abseihen.
  2. 50g Haselnüsse im Backofen bei 200°C (Ober- und Unterhitze) für ca. 10min rösten. Wenn die Schale leicht abzubröseln ist, sind die Haselnüsse fertig.
  3. Währenddessen das Wasser und den Kokosblütenzucker zusammen in einem Kochtopf erwärmen.
  4. Haselnüsse in einem Mixer fein mahlen und das Öl zufügen. Mein Mixer packt es leider nicht die Nüsse so fein zu mahlen wie ich es gerne hätte - daher bin ich auf auf den Pürierstab umgestiegen und habe das erwärmte Zuckerwasser zugegeben. Wenn ihr einen leistungsstarken Mixer besitzt ist das Mahlen von Nüssen kein Problem.
  5. Die Masse in den Kochtopf überführen und erwärmen. Nach und nach das Kakaopulver unterrühren.
  6. Die Haselnusscreme in ein Schraubglas füllen und abkühlen lassen. Nach dem  Abkühlen sollte sie sich fein verstreichen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.